600€ gaming PC, dafür bekommt man nix!!!

  • Aktuell gibt es einige Probleme mit dem Mail-Versand an Live, Hotmail und Outlook Konten - falls ihr keine (Aktivierungs-)Mail erhalten solltet bitte vorübergehend ein alternatives Postfach verwenden.

Joshua

Mitglied
Okt 31, 2018
49
53
18
#1
Der Titel dieses Thema ist ein Zitat von einem meiner Klassenkameraden, als ich heute in der schule mit Freuden geredet habe und er gehört hat das ich ein 600€ (kein fertig PC) gekauft habe meinte er nur das man dafür höchstes eine gute Grafikkarte bekommt und der Rest des PC's dann automatisch scheiße ist weil man ja nach der Grafikkarte kein geld mehr für andere gute Komponenten hat.

Meine Antwort darauf war das er keine Ahnung von PC's hat...Und das man für 500 bis 700 schon was richtig gutes bekommt...(sein PC ist mittlerweile veraltet er hat eine GTX 970 und der Rest ist auch schon seit Jahren im pc)

Was sagt ihr dazu, hat er Recht oder hat er halt einfach keine Ahnung und man man bekommt für die Preisklasse schon einen guten PC?!?
 

BalmungD

Stammgast III
Community Redakteur
Nov 4, 2018
614
300
63
#2
Hi Also wann muss Folgendes erst einmal vergleichen.

GTX 970 vs RX580 = Eine Grafikkarte aus dem 4Q 2014 mit 4GB VRAM gegen eine Grafikkarte die 2Q 2017 mit 4/8 GB VRAM.

Die 970 ist gut 2 1/2 Jahre älter und spielt immer noch auf der Leistung einer RX580 mit 4GB VRAM. Mit dem Rest wird es ähnlich aussehen.
Dein Schulkamerad geht davon aus das du für die Grafikkarte so viel Geld ausgibst wie er damals für seine. Das ist in deinem Fall nicht so, erhälst aber auch nur in etwa so viel Power wie dein Kamerad vor mehreren Jahren sich schon ins Haus geholt hat.

und der Rest ist auch schon seit Jahren im pc
Was ist daran so schlecht? Meine 2 Sandy PCs basieren auf Technik aus dem Jahre 2011 und würde ich nun die 2 PCs mit einer RX 580 füttern würde nicht die CPU limitieren sondern meist eher die GPU. In meinem Fall besitze ich aber eine deutlich stärkere 1080 die unter FHD meist nie komplett ausgelastet wird und somit die CPUs ans Limit fahren!
Das würde also je nach Anwendung selbst mit Modernern CPUs wie den Ryzen 5 1600 der Fall sein.

Natürlich kann man also für 600€ einen guten PC sich ins Haus holen wird aber dann Leistungstechnisch ähnlich Stark sein wie ein 3-4 Jahre älterer PC der dafür dann aber ~doppelte mal gekostet hat.
Grade durch Ryzen hat sich das zum Glück noch einmal komplett gekrempelt aber ohne Ryzen gab auch grade für mich kaum einen Grund als "Gamer" von meinen Sandy auf einen 4-5 Generation Jüngeres Intel Modell zu upgraden da dies nur selten Mehrwert geboten hat.
So muss man das auch bei deinem Kameraden sehen er hat sich damals sicherlich eine gute Intel CPU ins Haus geholt die sicherlich bedeutend teurer als AMD war, AMD war ja mit den FX auch keine Alternative für Gamer!
Erst mit Ryzen kam dann auch Intel in den Zugzwang bessere Technik im ~150€ Segment bieten zu müssen und das gelinkt aktuell einfach nicht wären die AMD CPUs weiter den Preis drücken.

hat er Recht oder hat er halt einfach keine Ahnung und man man bekommt für die Preisklasse schon einen guten PC?!?
Nun im Grunde hat er Recht wenn du das selbe Geld ausgeben würdest wie er vor 3-4 Jahren wären deine Leistungssprünge enorm so wie er sie damals hatte. So hast du ein System was auf seinem alten Stand aufbaut und kaum Mehrleistung bietet.
Die Frage ist also die du ihm stellen solltest:
Sieht er seinen eigenen PC noch als gut an? Da der 600€ PC ähnlich Stark sein sollte wie sein 3-4 Jahre alter PC (sofern er eine Intel CPU hat! Wenn er eine AMD FX CPU hat lach ihn aus!).
 
Zuletzt bearbeitet:

Vxdy

Stammgast I
Dez 26, 2018
166
224
43
Deutschland/Bayern/Gemünden
#3
Er hat in keinem Fall recht. Ich meine natürlich für 4k ist der jetzt nicht geeignet, aber für FHD in Hohen einstellungen ist der gut. Er hat zum Teil auch Recht das man eine "richtig gute" Grafikkarte für 600€+ bekommt. Allerdings sind diese für WQHD/4K ausgelegt. Also für 500-700€ kann man schon einen guten PC für FHD Gaming bekommen.
 

Joshua

Mitglied
Okt 31, 2018
49
53
18
Themen-Ersteller Themen-Ersteller #4
A
Hi Also wann muss Folgendes erst einmal vergleichen.

GTX 970 vs RX580 = Eine Grafikkarte aus dem 4Q 2014 mit 4GB VRAM gegen eine Grafikkarte die 2Q 2017 mit 4/8 GB VRAM.

Die 970 ist gut 2 1/2 Jahre älter und spielt immer noch auf der Leistung einer RX580 mit 4GB VRAM. Mit dem Rest wird es ähnlich aussehen.
Dein Schulkamerad geht davon aus das du für die Grafikkarte so viel Geld ausgibst wie er damals für seine. Das ist in deinem Fall nicht so, erhälst aber auch nur in etwa so viel Power wie dein Kamerad vor mehreren Jahren sich schon ins Haus geholt hat.



Was ist daran so schlecht? Meine 2 Sandy PCs basieren auf Technik aus dem Jahre 2011 und würde ich nun die 2 PCs mit einer RX 580 füttern würde nicht die CPU limitieren sondern meist eher die GPU. In meinem Fall besitze ich aber eine deutlich stärkere 1080 die unter FHD meist nie komplett ausgelastet wird und somit die CPUs ans Limit fahren!
Das würde also je nach Anwendung selbst mit Modernern CPUs wie den Ryzen 5 1600 der Fall sein.

Natürlich kann man also für 600€ einen guten PC sich ins Haus holen wird aber dann Leistungstechnisch ähnlich Stark sein wie ein 3-4 Jahre älterer PC der dafür dann aber ~doppelte mal gekostet hat.
Grade durch Ryzen hat sich das zum Glück noch einmal komplett gekrempelt aber ohne Ryzen gab auch grade für mich kaum einen Grund als "Gamer" von meinen Sandy auf einen 4-5 Generation Jüngeres Intel Modell zu upgraden da dies nur selten Mehrwert geboten hat.
So muss man das auch bei deinem Kameraden sehen er hat sich damals sicherlich eine gute Intel CPU ins Haus geholt die sicherlich bedeutend teurer als AMD war, AMD war ja mit den FX auch keine Alternative für Gamer!
Erst mit Ryzen kam dann auch Intel in den Zugzwang bessere Technik im ~150€ Segment bieten zu müssen und das gelinkt aktuell einfach nicht wären die AMD CPUs weiter den Preis drücken.



Nun im Grunde hat er Recht wenn du das selbe Geld ausgeben würdest wie er vor 3-4 Jahren wären deine Leistungssprünge enorm so wie er sie damals hatte. So hast du ein System was auf seinem alten Stand aufbaut und kaum Mehrleistung bietet.
Die Frage ist also die du ihm stellen solltest:
Sieht er seinen eigenen PC noch als gut an? Da der 600€ PC ähnlich Stark sein sollte wie sein 3-4 Jahre alter PC (sofern er eine Intel CPU hat! Wenn er eine AMD FX CPU hat lach ihn aus!).
daran das die Sachen schon lange im pc sind ist nix schlimm ich habe gerade auch noch einen etwas älten PC nur es ging darum das er seinen PC so krass geredet hat was aber halt auch nicht mehr sein kann
 
Feb 8, 2019
13
12
3
#5
A
daran das die Sachen schon lange im pc sind ist nix schlimm ich habe gerade auch noch einen etwas älten PC nur es ging darum das er seinen PC so krass geredet hat was aber halt auch nicht mehr sein kann

Vermutlich hat sein PC nun einen Gegenwert von ~600 € und ist vergleichbar mit einem zusammengebauten PC von Heute in derselben Preisklasse. Schlag ihn doch einfach mal einen Benchmark vor und zeig ihm das Video von HWD. Dann kann er vergleichen.

Was @BalmungD schon sagte ist, dass du natürlich auch einen PC zusammenstellen kannst, der das doppelte kostet der aber in 3-4 Jahren genauso gut ist wie ein 600 Euro PC im Jahre 2023. Die Technik entwickelte sich halt weiter ("sollte" Sie zumindest).

Gruß
 
Gefällt mir: TheHardwareFreak

BalmungD

Stammgast III
Community Redakteur
Nov 4, 2018
614
300
63
#6
Die Technik entwickelte sich halt weiter ("sollte" Sie zumindest).
Naja bei CPUs zwischen 2011 (Intel Sandy) bis ins Jahr 2017 mit Ryzen 1XXX haben für Gamer kaum bis keinen Mehrwert gebracht. Das liegt aber auch daran das Spiele sich sehr lange Zeit nur mit 2 Kerne begnügt haben und erst die letzten 2-3 Jahre (was auch an Konsolen liegt) verlangen die Spiele auch gerne mal 4 Threads oder mehr.
 
Gefällt mir: TheHardwareFreak
Dez 25, 2018
35
28
18
#7
Der Titel dieses Thema ist ein Zitat von einem meiner Klassenkameraden, als ich heute in der schule mit Freuden geredet habe und er gehört hat das ich ein 600€ (kein fertig PC) gekauft habe meinte er nur das man dafür höchstes eine gute Grafikkarte bekommt und der Rest des PC's dann automatisch scheiße ist weil man ja nach der Grafikkarte kein geld mehr für andere gute Komponenten hat.

Meine Antwort darauf war das er keine Ahnung von PC's hat...Und das man für 500 bis 700 schon was richtig gutes bekommt...(sein PC ist mittlerweile veraltet er hat eine GTX 970 und der Rest ist auch schon seit Jahren im pc)

Was sagt ihr dazu, hat er Recht oder hat er halt einfach keine Ahnung und man man bekommt für die Preisklasse schon einen guten PC?!?
Wieviel hat er denn gezahlt?
Ergänzung: ()

https://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nvidia-GTX-970-vs-Nvidia-GTX-1050-Ti/2577vs3649 hier kannst du mal Vergleichen
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: TheHardwareFreak
Nov 3, 2018
1.839
1.083
113
16
Stuttgart
#8